image

Impressum

HSL Martina Habel GmbH & Co. KG Steuerberatungsgesellschaft
Am Frölenberg 30 a
33647 Bielefeld

Tel. + 49 521 94 28 48 – 0
Fax + 49 521 94 28 48 -15
info@hsl-steuerberatung.de
www.hsl-steuerberatung.de

Amtsgericht Bielefeld • HRA 15765
UST-Ident.-Nr.: DE 280003679

Geschäftsführer und Steuerberater:
Diplom-Betriebswirtin Martina Habel
Diplom-Kauffrau Melanie Schwanengel
Diplom-Finanzwirt Norbert Lönneker

Persönlich haftende Gesellschafterin:
M. Habel Steuerberatungsgesellschaft mbH
Amtsgericht Bielefeld • HRB 40394

Verantwortlicher / Verantwortliche für journalistisch-redaktionelle Texte:
Martina Habel

Berufsbezeichnung:
Die gesetzliche Berufsbezeichnung Steuerberater / Steuerberaterin wurde verliehen in der Bundesrepublik Deutschland.

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe
Erphostraße 43
48145 Münster

Tel.: 0251/41764-0
Fax: 0251/41764-27
E-Mail: mail@stbk-westfalen-lippe.de
Internet: www.stbk-westfalen-lippe.de

Berufsrechtliche Regelungen:
Steuerberatungsgesetz (StBerG)
Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB)
Berufsordnung (BOStB)
Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)
Die berufsrechtlichen Regelungen können bei der Bundessteuerberaterkammer (www.bstbk.de) eingesehen werden: https://www.bstbk.de/de/steuerberater/berufsrecht/

Berufshaftpflichtversicherung:
Versicherer:
Zurich Gruppe Deutschland, Zurich Insurance plc NfD, 53287 Bonn
Räumlicher Geltungsbereich (AVB WiStRa):
Berufshaftpflichtversicherung für die Tätigkeit als: Steuerberater

1.Deutschland
2.Europäisches Ausland, Türkei und die Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion einschließlich Litauen, Lettland und Estland:

Versichert sind Haftpflichtansprüche,
(1) die vor Gerichten dieser Länder geltend gemacht werden sowie
(2) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts dieser Länder.
3.Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Verletzung oder Nichtbeachtung ausländischen Rechts, soweit sie bei der das Abga¬benrecht dieser Staaten betreffenden geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen entstanden sind und dem Auftrag deutsches Recht zugrunde liegt.
4.Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche, welche aus Tätigkeiten geltend gemacht werden, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden.